Dienstag, 1. Juli 2014

Vegan to go


Leider musste ich mal wieder des Öfteren die Erfahrung machen, dass vegan unterwegs zu leben nicht das aller einfachste auf der Welt ist. Trotzdem ist das sicher kein Grund meine Überzeugungen aus Bequemlichkeit über Board zu werfen. Also muss man dann doch etwas mehr vorher „organisieren“ und sich Gedanken machen, um auch unterwegs ansatzweise gut versorgt zu sein. Ich persönlich habe dabei keine Lust, komplett alles mitzunehmen und vorzuberieten/ zu kochen, aber so ein paar Dinge kommen immer mit in den Rucksack. Natürlich kommt es auch auf die Länge der Reise an. Für Tagesausflüge ist es natürlich viel leichter sich vorzubereiten und leckere Dinge einzupacken. Daher starten wir mal damit :)
Hier einfach paar Ideen und Tipps, was ihr einpacken könnt, wie ihr einpacken und kombinieren könnt und was unterwegs easy zu verschlämmen ist.

♥︎Maiswaffeln: Sie sind noch leckerer als Reiswafeln meiner Meinung nach. Probiert euch einfach mal durch. Es gibt u.a auch Dinkelwaffeln. Ich finde die Teile machen auch satt, sind super günstig (ca. 70Cent pro Packung) und lassen sich perfekt kombinieren zu Rohkost, mit Aufstrichen und Tips oder wie gesagt einfach pur. Meine Favoriten sind die Maiswaffeln mit Salz von Alnatura <3
♥︎Rohkostbox: Hab ich wirklich immer (!) dabei. Eine Tupperdose mit Röhrchen, Radieschen, Cherrytomaten, Gurkenscheiben usw. Macht satt, ist schön frisch und schnell vorbereitet.
♥︎Obst: Ich persönlich mag es lieber frisch geschnitten. Habe immer ein kleines Messer dann mit in der Brotdose und schneide mir unterwegs meinen Apfel, Orange, Apfelsine etc. Bananen sind perfekt für einen kleinen Energie-Kick (Bananenboxen gibt es nicht nur aus Spaß. Die Teile sind echt cool! Hab aber leider auch noch (!) keine) Oder ihr macht euch morgens ein großen Obstsalat. Am besten einfach bissl Zitronensaft drüber träufeln. Dann wird er nicht so braun und bleibt frisch :)
♥︎Popcorn: Selbstgemachtes Popcorn ist ein leckerer süßer Snack für unterwegs. Süß oder gesalzen - wie ihr mögt. Kann perfekt auch in eine Brotdose oder in einem Tütchen verstaut werden.
♥︎Smoothie to go: Morgens frisch den smoothie mixen, in einen dichten Becher (ich nutze immer Marmeladegläser) abfüllen und unterwegs genießen.
♥︎Belegte Brote, Brötchen, Fladenbrot oder Wraps: Klappschnitten von früher sind und bleiben einfach das beste! Schmiert euch morgens leckere Scheiben Vollkornbrot mit Aufstrich, Salat, Gurkenscheibchen und Co. Mein Tipp: Besorgt euch vielleicht eine Bentobox oder kleine Brotdöschen, wo ihr das Gemüse extra reintut und dann unterwegs euer Brot frisch belegen könnt. So weicht und sabscht nichts durch.
♥︎Reissalat, Coucouc-Salat und Co: Salate lassen sich auch einfach super vorbereiten. Einfach am Abend vorher Reis, Nudeln oder Quinoa abkochen und euren Lieblingssalat zubereiten. In die Tupperdose, ab in den Kühlschrank und morgens in den Rucksack. So finde ich auch übriggebliebende Soja-Bolognse oder so total lecker kalt. Die misch ich mir dann auch einfach mit Nudeln oder Reis und nehme sie mir. Oft hat man ja sogar die Möglichkeit einer Mikrowelle :) In letzter Zeit finde ich vor allem asiatische Nudel oder Sprossensalat so so toll.  
♥︎Nüsse, Trockenfrüchte und selbstgemachtes Granola: Ich liebe Nüsse knabbern und auch pur mein selbstgemachtes Crunchy-Müsli. Das ist so lecker. Einfach kleine Box damit füllen, so habt ihr immer einen leckeren Energiespender dabei!
♥︎Edame: Meine große neue Liebe. Hab sie das erste mal vor paar Monaten beim Japaner gegessen und lieeeebe sie seitdem. Schmecken nämlich auch kalt und unterwegs großartig. Einfach kurz blanchieren, salzen, abkühlen lassen und ab in die Box.
Tofu-Würstchen: Es gibt viele tolle Snack Würstchen zum mitnehmen. Außerdem liebe ich Räuchtertofu in Streifen geschnitten, kurz angebraten und dann mit yummi Ketchup. Oder ihr würzt euch euren Natur-Tofu nach belieben...Italienisch, Asiatisch oder indisch mit Curry...bratet den kurz in Streifen an und könnt ihn super so snacken oder auch mit aufs Brötchen oder in den Wrap hauen!
♥︎Overnight-Porridge: Könnt ihr auch perfekt in Marmeladegläser über Nacht einweichen lassen und dann am nächsten Tag mit in den Rucksack schmeißen. Oder ihr kocht euch ein Porridge aus Quinoa, Hirse, Hafer o.a. Mal wieder müsst ihr dabei nicht eure Kreativität stoppen.
♥︎Milchreis, Grießbrei: Wie das Porige einfach am Tag zuvor zubereiten und in Döschen abfüllen. Bisschen Zimt/Zucker, Kirschen zum Beispiel direkt drüber streuen oder in einem kleinen Döschen abfüllen und dazu mitnehmen.
♥︎Raw Bites: Die darf ich natürlich (!) nicht vergessen, da sie immer immer immer mit auf meine Trips und Reisen kommen. Ich brauche auch einfach mal was Süßes und das sollte gesund sein. Außerdem halten sie sich super lange, lassen sich perfekt einpacken und ja sind einfach zu lecker. Macht euch einfach eine kleine Auswahl selbst. Falls ihr immer paar im Haus haben wollt: Könnt ihr super einfrieren!
♥︎Dörr-Kekse: Auch sie müssen einfach immer bei mir sein. Ich liebe zu sehr um darauf zu verzichten. Am liebsten Banane-Haferflocken-Kekse.
♥︎Riegel: An Riegeln gibt es ja auch eine riesen Auswahl. Schaut mal was euch am besten schmeckt. Ich finde ja Loops Riegel super und meine geliebten TREK Bars oder Just Nuts Apfel-Zimt.
♥︎Banana Bread: Frisch gebacken lässt es sich super einfrieren. Ich schneide es in paar Viertel, pack die in Frischhaltefolie und wenn ich mal wieder unterwegs bin, hol ich einfach ein Stück raus und fertig <3
♥︎Mini-Tetra Sojamilch: Da ich schon ab und an mal ein Käffchen brauche und ja es gibt noch Cafés ohne Sojamilch, werde ich Zukunft nun ein kleines Tetrapack Sojamilch mit mir rumschleppen. So kann ich auch unterwegs mal ein Käffchen trinken. Denn schwarz? No way.

Extra Tipps: Es ist nicht schlecht so paar Dinge vielleicht immer bei sich zu haben…das ist meine Erfahrung und erleichtert oft vieles :) Ich hab z.B. eigentlich immer ein kleinen Löffel und Gabel dabei und ein Taschenmesser für Obst und Co. Das müsst ihr natürlich nicht. Aber ich hab mich schon so oft geärgert und so viel Platz nehmen die Sachen nun echt nicht ein :)
Ich könnte noch viel mehr schreiben. Aber ich denke das ist ein kleiner Eindruck von dem, was man so ganz fix einpacken kann. Bentoboxen sind dafür natürlich perfekt. Ihr könnt verschiedene Dinge kombinieren ohne dass sie gegenseitig alles einweichen und zersabschen. Ich hab zum Beispiel echt viele kleine Minidöschen (gibts bei Rossman ab 50 Cent oder so) und pack dann einfach die in eine normale größere Brotdose. So pack ich mir zum Beispiel meine Brotdose mit einem Vollkornbrot, einer Minibox Nüsse, einer Box Raw Bites, bisschen Reissalat und dazu noch ein Apfel. So hab ich viele leckere Dinge gut verstaut :) Bei Fragen, Anregungen, Ideen freu ich mich über jedes Kommentar und versuche sofort zu antworten!

Kommentare:

  1. Die yay-lunchbox ist ja meeeega toll!! Die will ich auch :-(

    AntwortenLöschen
  2. haha ich liebe sie auch soooo sehr :)

    AntwortenLöschen