Freitag, 27. Juni 2014

Veganer Mini-Schoko-Bananen-Kuchen (zuckerfrei, ölfrei)

Yumyum. Bananenkuchen liebe ich sowieso. Und da gerade Schoko-Hype besteht, musste es mal eine schokoladige Variante werden. Direkt verputzt. Und schnell gemacht. Ihr braucht nur paar Zutaten und ein ganz ganz bisschen Geduld. Dann duftet die ganze Wohnung nach leckerem, gesunden Schokikuchen <3
Zutaten
1 große reife zermatschte Banane
1 EL Roh-Kakao 
100gr Dinkelmehl
2 EL feine Haferflocken
ca. 50ml Sojamilch (o.a.)
1/2 Pck. Backpulver
paar Cashewnüsse
bisschen Kokosraspel

Banane zermatschen. Alle restlichen Zutaten dazugeben und durchrühren. Haut noch so viele Nüsse etc. rein wie ihr wollt. Kann nur besser werden. Falls ihr noch mehr Schoki-Feeling haben wollt, machen sich auch noch Schokotropfen sehr gut. In den vorgeheizten Ofen (Ober-Unter-Hitze 170°) für ca. 30min backen. Einfach Stäbchenprobe machen. Ist wirklich ein Mini-Kuchen. Ihr könnt einfach die doppelte/dreifache Menge sonst machen oder auch Muffins. Wie ihr mögt. Mein Problem: Ich Futter immer schon die ganze Kruste weg, weil es einfach zuuuuuuu lecker ist! Ich freu mich, wenn ihr mir berichtet, falls ihr ihn ausprobiert habt! Yumyum.

Kommentare:

  1. ohhhhhh wie lecker! Ich liebe Bananenbrot, mit Schoko hab ichs noch nie versucht - muss ich nachholen :D

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh das solltest du. Ist so so lecker! Und ich finde es so toll, dass man auch gesunden (!) Schokikuchen essen kann!

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt aber mega lecker und Bananenbrot geht sowieso IMMER!

    AntwortenLöschen